Festlegung des Sanierungsgebiets

Dezember 2009

kirchplatz gerabronn

Am 09.12.2009 beschließt der Gemeinderat die Sanierungssatzung. Mit deren Bekanntmachung im Amtsblatt am 12.12.2009 wird die Satzung rechtskräftig.

Gemäß § 142 Abs. 4 des Baugesetzbuches wird für die Durchführung der Sanierung die Anwendung der besonderen sanierungsrechtlichen Vorschriften der §§ 152 bis 156 ausgeschlossen - das bedeutet, dass die Sanierungsmaßnahme im "vereinfachten Verfahren" durchgeführt wird. Die Eigentümer müssen somit lediglich für Eigentumsübertragungen eine sanierungsrechtliche Genehmigung einholen, mehrere andere Bedingungen entfallen.

Ziel ist es von Beginn an, so viele Gebäude wie möglich zu modernisieren. Gespräche bezüglich weiterer möglicher Modernisierungen und Ordnungsmaßnahmen finden mit verschiedenen Eigentümern statt. Während die Resonanz bei der vorbereitenden Untersuchung zunächst verhalten ist, wächst mit der Zahl der geförderten Maßnahmen auch die Zahl der Interessenten - auch unterstützt durch eine transparente Berichterstattung und ein proaktives Zugehen auf Schlüsseleigentümer.