Unser Freudenstadt – mit Strategie in die Zukunft

Die Stadt Freudenstadt möchte mit einem neuen gesamtstädtischen und integrierten Entwicklungskonzept den aktuellen Herausforderungen der Stadtentwicklung – z. B. demografischer Wandel, Klimawandel, bezahlbarer Wohnraum, Digitalisierung, Handel – begegnen. Damit soll das Stadtleitbild von 2007 ersetzt und eine Strategie für die zukünftige Entwicklung festgelegt werden.

Beteiligung beendet

Unser Freudenstadt aus der Vogelperspektive

Marktplatz aus der Vogelperspektive

Nehmen Sie hier ab 04.07.2019, 11:00 Uhr an dem Crowdmapping (Kartendiskussion) „Unser Freudenstadt aus der Vogelperspektive“ teil. Die Möglichkeit zur Beteiligung endet am 09.08.2019.

Die Teilnahme erfolgt anonym und es kann auch mit dem Smartphone oder anderen mobilen Endgeräten teilgenommen werden. Über die Standortfunktion bzw. -suche können Sie auch von unterwegs direkt Punkte setzen. Sie müssen sich nicht registrieren.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Projektablauf, zu anstehenden Veranstaltungen, Presseberichten sowie die Möglichkeit sich auch online am Stadtentwicklungskonzept zu beteiligen.
Die Erstellung des Stadtentwicklungskonzeptes wird im Rahmen des Förderprogramms des Landes Baden-Württemberg „Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“ gefördert.

Bei Fragen stehen Ihnen gerne Herr Philipp Heidiri (Tel. 07441 890-883, E-Mail: philipp.heidiri@freudenstadt.de) bei der Stadt Freudenstadt und Frau Norina Flietel (Tel. 07141 16-757282, E-Mail: norina.flietel@wuestenrot.de) bei der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH zur Verfügung.

Bildquelle: ©Stadt Freudenstadt – Foto: Heike Butschkus

Fehlender Einfädelunngsstreifen
no-category-color

Fehlender Einfädelunngsstreifen

Gefahr durch die Kreuzung die an die Hauptstraße angrenzt. Durch ein Einfädelungsstreifen wäre die Unfallgefahr nicht so hoch.

Biite Tempo 30 und Zebrastreifen
no-category-color

Biite Tempo 30 und Zebrastreifen

Die Turmhallestraße ist auch ohne Baustelle auf der B28 reichlich befahren und eine Hinderniss für Fußgänger entlang der Tannenstraße.
Bitte Tempo 30 einführen und einen Fußgängerüberweg markieren.

Bauland
no-category-color

Bauland

Die Stadt bietet derzeit kein Bauland an, auf dem Mehrfamilienhäuser errichtet werden können. Es besteht ein hoher Bedarf an Neubauwohnungen, egal ob für den sozialen Wohnungsbau oder für den freien Markt.

Bordstein absenken
no-category-color

Bordstein absenken

Die Auffahrt zum Bahnüberweg ist Teil einer ausgewiesenen und beschilderten Radroute. Leider ist die Auffahrt zum Überweg mit einem hohen Bordstein für Radfahrer gefährlich und sollte dringend abgesenkt werden.

Bordstein im Radweg
Lebensgefährlich
no-category-color

Lebensgefährlich

Der Radweg mündet hier direkt auf die Fahrbahn der Ludwig- Jahn Straße ein. Die Autos /Busse können nicht ausweichen, wenn ein Radfahrer unvermittelt auf den Radweg fährt, da genau gegenüber eine begrünte Verkehrsinsel ist.

Gute Radständer - leider fehlt ein Dach.
Fußgängerampel
no-category-color

Fußgängerampel

Die Ampelregelung verleitet Fußgänger zum Überqueren der Bundesstraße bei rot.
Der Fußgängerüberweg ist durch drei Verkehrsinseln unterbrochen. Für jedes Teilstück ist eine Bedarfsampel installiert.

Fuß- und Radweg von Wittlensweiler zum Hauptbahnhof (auch für das Neubaugebiet an der Riedgasse)
no-category-color

Fuß- und Radweg von Wittlensweiler zum Hauptbahnhof (auch für das Neubaugebiet an der Riedgasse)

Die Markierug markiert den Beginn des Weges.
1) Fuß- und Radweg von Wittlensweiler zum Hauptbahnhof

Verkehrslärm und Geschwindigkeiten Stuttgarter Str./Marktplatz
no-category-color

Verkehrslärm und Geschwindigkeiten Stuttgarter Str./Marktplatz

Es wurden doch letztes Jahr Emissionsmessungen durchgeführt. Gibt es Pläne die Stuttgarter Str. nach der Renovierung zu Begrenzen auf 30 km/h?