Unser Freudenstadt – mit Strategie in die Zukunft

Die Stadt Freudenstadt möchte mit einem neuen gesamtstädtischen und integrierten Entwicklungskonzept den aktuellen Herausforderungen der Stadtentwicklung – z. B. demografischer Wandel, Klimawandel, bezahlbarer Wohnraum, Digitalisierung, Handel – begegnen. Damit soll das Stadtleitbild von 2007 ersetzt und eine Strategie für die zukünftige Entwicklung festgelegt werden.

Beteiligung beendet

Unser Freudenstadt aus der Vogelperspektive

Marktplatz aus der Vogelperspektive

Nehmen Sie hier ab 04.07.2019, 11:00 Uhr an dem Crowdmapping (Kartendiskussion) „Unser Freudenstadt aus der Vogelperspektive“ teil. Die Möglichkeit zur Beteiligung endet am 09.08.2019.

Die Teilnahme erfolgt anonym und es kann auch mit dem Smartphone oder anderen mobilen Endgeräten teilgenommen werden. Über die Standortfunktion bzw. -suche können Sie auch von unterwegs direkt Punkte setzen. Sie müssen sich nicht registrieren.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Projektablauf, zu anstehenden Veranstaltungen, Presseberichten sowie die Möglichkeit sich auch online am Stadtentwicklungskonzept zu beteiligen.
Die Erstellung des Stadtentwicklungskonzeptes wird im Rahmen des Förderprogramms des Landes Baden-Württemberg „Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“ gefördert.

Bei Fragen stehen Ihnen gerne Herr Philipp Heidiri (Tel. 07441 890-883, E-Mail: philipp.heidiri@freudenstadt.de) bei der Stadt Freudenstadt und Frau Norina Flietel (Tel. 07141 16-757282, E-Mail: norina.flietel@wuestenrot.de) bei der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH zur Verfügung.

Bildquelle: ©Stadt Freudenstadt – Foto: Heike Butschkus

Mobilität
Mobilität
Mobilität
Mobilität
Mobilität
Gefährliche Einmündung & hohes Verkehrsaufkommen z.B. bei Schulschluss
no-category-color

Gefährliche Einmündung & hohes Verkehrsaufkommen z.B. bei Schulschluss

Fährt man von der Ludwig-Jahn-Str. rechts Richtung Schulparkplatz rein, ist durch hohes Gras die Sicht auf den Fußgängerweg sehr schlecht.

Bei Schulschluss starkes Verkehrsaufkommen.

Ampelschaltung schlecht geregelt
no-category-color

Ampelschaltung schlecht geregelt

Möchte man von der Ludwig-Jahn-Str. rechts abbiegen in die Gottlieb-Daimler-Str. (Richtung REWE) verleitet es sehr viel Autofahrer bereits bei „rot“ loszufahren, da die Ampel für gerade aus „grün“ zeigt.

Fußgängerampel
no-category-color

Fußgängerampel

Die Ampelregelung verleitet Fußgänger zum Überqueren der Bundesstraße bei rot.
Der Fußgängerüberweg ist durch drei Verkehrsinseln unterbrochen. Für jedes Teilstück ist eine Bedarfsampel installiert.

Verkehr
no-category-color

Verkehr

Der Pwk- und Lkw-Verkehr hier ist unerträglich. Zwischen Stadtbahnhof und Marktplatz laufe ich mit meinen Kindern immer neben sich stauenden Autos und deren Abgasen zum Spielplatz.

30er-Zone, Zebrastreifen
no-category-color

30er-Zone, Zebrastreifen

Eigentlich 30er-Zone: die Autos fahren meist viel schneller, so dass rechts vor links und Zebrastreifen nicht immer beachtet werden; viele Schulkinder sind hier unterwegs, 2 Kindergärten und Kinderarzt hier: also viele Kinder!