Marktplatz

Unser Freudenstadt – mit Strategie in die Zukunft

Die Stadt Freudenstadt möchte mit einem Entwicklungskonzept den aktuellen Herausforderungen der Stadtentwicklung begegnen.  Hier finden Sie Informationen und die Online-Beteiligung.

noch 9 Tage

Unser Freudenstadt aus der Vogelperspektive

Marktplatz aus der Vogelperspektive

Nehmen Sie hier ab 04.07.2019, 11:00 Uhr an dem Crowdmapping (Kartendiskussion) „Unser Freudenstadt aus der Vogelperspektive“ teil. Die Möglichkeit zur Beteiligung endet am 31.07.2019.

Die Teilnahme erfolgt anonym und es kann auch mit dem Smartphone oder anderen mobilen Endgeräten teilgenommen werden. Über die Standortfunktion bzw. -suche können Sie auch von unterwegs direkt Punkte setzen. Sie müssen sich nicht registrieren.

Hinweis: Nach der Markierung des Punktes auf der Karte, wird Ihnen eine Adresse angezeigt. Diese enthält oftmals einen zusätzlichen Anteil, welcher aber keinen Einfluss auf das markierte Element oder die Auswertung hat. Dieser Zusatz ist auf einen Fehler in der verfügbaren Kartengrundlage zurückzuführen. Eine Anfrage zur Behebung des Fehlers wurde bereits gestellt.

Bei Fragen stehen Ihnen gerne Herr Philipp Heidiri (Tel. 07441 890-883, E-Mail: philipp.heidiri@freudenstadt.de) bei der Stadt Freudenstadt und
Frau Norina Flietel (Tel. 07141 16-757282, E-Mail: norina.flietel@wuestenrot.de) bei der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH zur Verfügung.

Bildquelle: ©Stadt Freudenstadt – Foto: Heike Butschkus

Crowdmapping - Unser Freudenstadt aus der Vogelperspektive

Sie können in einer Online-Karte der Stadt Freudenstadt selbständig Punkte markieren und die Punkte kommentieren. Sie sollten Orte auswählen, die Ihnen entweder sehr gut gefallen oder Orte markieren, an denen Sie weiteren Handlungsbedarf sehen. Abhängig davon, zu welchem Thema Sie einen Punkt markieren (z. B. Verkehr, Freizeit, etc.) wählen Sie ein Symbol aus. Wichtig für die Auswertung der dadurch entstehenden Karte ist, dass Sie zu Ihrem Punkt einen kleinen Kommentar schreiben.

Klicken Sie hier um teilzunehmen!
Mwehrgenerationen- Bewegungsplatz,

Mwehrgenerationen- Bewegungsplatz,

Am Waldrand gelegener Bewegungs Rundweg für alle über 14 Jahre wie zB SMS Laufwippe, Balance, Koordination, Geschicklichkeit: Training zum balancieren ...

Fußgängerüberweg beim "Schützen"

Fußgängerüberweg beim "Schützen"

Am Ende der Murgtalstraße von Einmündung Friedrichstraße bis Ortsausgang fahren Autos mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Hier wäre ein Zebrastreifen sinnvoll (z.B. beim "Schützen"), um gefahrlos die Straße überqueren zu können.

Geradlinige und markierte Radspur

Geradlinige und markierte Radspur

Entlang der Südseite des Manbachwegs sollte eine Geradlinige Radspur eingerichtet und als solche markiert werden.
Dies würde hier für einen flüssigeren Radverkehr sorgen.

Rad- und Fußwegeverbindung am Ostrand der Manbachsiedlung

Rad- und Fußwegeverbindung am Ostrand der Manbachsiedlung

Am Ostrand der Manbachsiedlung ist ein Fußweg beschildert. Dieser führt unbefestigt über Wiesengrundstücke (kein eigenes Wegegrundstück).

Öffentliche Fußwegeverbindung oder Privatgarten?

Öffentliche Fußwegeverbindung oder Privatgarten?

Ist das Flurstück 1590/1 ein öffentliches Grundstück und eigentlich dem Zweck eines Fußwegs zugedacht?
Aktuell ist es im Ostteil als Privatgarten genutzt.

Park Courbevoie - der Fröschlepark

Park Courbevoie - der Fröschlepark

Der schöne Park mit altem Baumbestand ist ein Beitrag zur Lebensqualität im Stadtviertel.
... und hat noch Potential nach oben.

Barrierefreier Zugang an der Westecke des Park Courbevoie

Barrierefreier Zugang an der Westecke des Park Courbevoie

Der Park Courbevoie - oder für Eingesssene: der Fröschlepark - wird von Jung und Alt gerne besucht.
Eine Barrierefreiheit in der Wegeführung fehlt an mehreren Stellen.
Der Zugang am Südeck könnte barrierefrei eingerichtet werden.

Barrierefreier Zugang an der Westecke des Park Courbevoie

Barrierefreier Zugang an der Westecke des Park Courbevoie

Der Park Courbevoie - oder für Eingesssene: der Fröschlepark - wird von Jung und Alt gerne besucht.
Eine Barrierefreiheit in der Wegeführung fehlt an mehreren Stellen.

Barrierefreier Zugang an der Westecke des Park Courbevoie

Barrierefreier Zugang an der Westecke des Park Courbevoie

Der Park Courbevoie - oder für Eingesssene: der Fröschlepark - wird von Jung und Alt gerne besucht.
Eine Barrierefreiheit in der Wegeführung fehlt an mehreren Stellen.
Am Westeck wäre eine Rampe statt Treppe eine schöne Verbesserung.

Radabstellanlagen am Stadtbahnhof