Nächster Vorschlag

Ergebnis

Ursprünglich hätte der Bau bereits im Herbst 2019 begonnen werden sollen, jedoch zog sich eine Lösung für den Umzug des Bankautomaten noch etwas hin, so dass der Abbruch am 17.02.2020 beginnen konnte.

weiterlesen

Städtebauförderung in Dürnau

Logo

Als gemeinschaftliche Aufgabe ist die Städtebauförderung eine zentrale Säule der Stadtentwicklungspolitik des Bundes. Sie unterstützt seit 1971 Städte und Gemeinden dabei, baulichen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und ökologischen Herausforderungen zu begegnen. Mehr als 9.300 Gesamtmaßnahmen wurden im Zeitraum von 1971 bis 2020 gefördert – in 3.900 Kommunen bundesweit.

Die Hauptstraße 46 ist nur eine von vielen Maßnahmen. Auch in Dürnau wird die Sanierungsmaßnahme „Ortsmitte III“ als Gemeinschaftsaufgabe betrachtet. Seit dem Jahr 2015 werden Mittel aus der Städtebauförderung für kommunale und private Vorhaben im Sanierungsgebiet eingesetzt. Anlässlich des 50sten Jubiläums der Städtebauförderung nimmt die Gemeinde Dürnau am Tag der Städtebauförderung 2021 teil, um alle Interessieren Einblicke in das Sanierungsgebiet zu gewähren.

Die Erfolge der Sanierung sind im Ortsbild mittlerweile sichtbar. Nicht nur Straßenerneuerung der Schul-, Jura- und Friedrichstraße und ganz aktuell der Hauptstraße tragen zur erheblichen Aufwertung des Ortsbildes bei. Auch die privaten Vorhaben zur Gebäudemodernisierung oder verschiedener Abbrüche und anschließende Neubauten von Wohngebäuden tragen zum Erreichen der Sanierungsziele erheblich bei. Dabei erfolgt nicht nur die Anpassung des Gebäudebestands an den aktuellen baulichen und energetischen Stand. Vielmehr entsteht dringend benötigter Wohnraum im Zentrum von Dürnau.

An den bisherigen Erfolgen soll bis zum Ende des Bewilligungszeitraums am 30.04.2024 kontinuierlich weitergearbeitet werden. Hierbei ist die Mitwirkung aller Eigentümer im Sanierungsgebiet erforderlich und ausdrücklich erwünscht!