Vorheriger Vorschlag

Städtebauförderung in Dürnau

Als gemeinschaftliche Aufgabe ist die Städtebauförderung eine zentrale Säule der Stadtentwicklungspolitik des Bundes.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Herausforderungen

Der Planung ging eine sorgfältige Bauaufnahme mit Aufmaß voraus. Spannend waren die Abbrucharbeiten, denn diese decken erst die wahre ‚Qualität‘ der Bausubstanz auf.

weiterlesen

Ergebnis

Vorderansicht fertiges Gebäude

Ursprünglich hätte der Bau bereits im Herbst 2019 begonnen werden sollen, jedoch zog sich eine Lösung für den Umzug des Bankautomaten noch etwas hin, so dass der Abbruch am 17.02.2020 beginnen konnte.
Der Rohbau startete dann coronabedingt minimal später als ursprünglich vorgesehen, da Mitarbeiter nicht mehr einreisen durften, doch ab 16.04.2020 lief die Baustelle ohne bemerkenswerte Verzögerungen durch.
Dies war sicher auch den frühen Vergaben geschuldet, so dass die Firmen ausreichend Zeit hatten, die Baustelle einzuplanen.
Aufgrund der derzeit hohen Baupreise und der Tatsache, dass Bauen im Bestand immer einige Unsicherheiten birgt, wurde eine sichere Kostenschätzung gemacht mit ausreichend Puffer für Unvorhergesehenes.
Zum jetzigen Zeitpunkt kann man davon ausgehen, dass die Kosten eingehalten werden.

Durch geschicktes Anordnen des Erschließungsbaukörpers konnten drei Wohnungen in drei Größen realisiert werden. Jede Wohnung hat einen attraktiven Aussenbereich in Form eines Balkons oder einer Terrasse.
Die Gestaltung ist hell, freundlich und großzügig, die Ausstattung wertig und modern. Besonders schön sind auch die Ausblicke aus den oberen beiden Wohnungen Richtung Alb und Kaiserberge.