Unterstützung von Privateigentümern bei energetischer Gebäudesanierung

Aufgrund bestehender gesetzlicher Regelungen zum Klima- und Umweltschutz und fortlaufend steigender Preise für fossile Brennstoffe wird sich der Modernisierungsdruck auf Gebäudeeigentümer in absehbarer Zeit immer weiter erhöhen. Zu diesen Preisentwicklungen kommen die im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie bereits rasant gestiegenen Baupreise hinzu und erschweren in der Gesamtheit die Realisierung der erforderlichen energetischen Sanierungsmaßnahmen für viele private Gebäudeeigentümer wesentlich.
Mit der förmlichen Festlegung eines Sanierungsgebietes nach dem Baugesetzbuch ermöglicht die Stadt privaten Gebäudeeigentümern bereits vor der angestrebten Aufnahme des Innen-stadtgebiets als Städtebaufördergebiet steuerliche Vergünstigungen für eigene Moderni-sierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen geltend zu machen. Zusätzlich sollen im Rahmen des KfW-energetischen Quartierskonzeptes die privaten Eigentümer die Möglichkeit erhalten, sich über geeignete Energieeinsparmöglichkeiten und spezifische KfW-Fördermöglichkeiten von Investitionen zu informieren.