Was sind vorbereitende Untersuchungen?

Abgrenzungsplan Untersuchungsgebiet

Im Rahmen der vorbereitenden Untersuchungen wird anhand von Bestandsaufnahmen (vor Ort, Statistiken, Konzepten) nachgewiesen, dass im einem Gebiet städtebaulicher Handlungsbedarf vorhanden ist und Fördermittel benötigt werden, um Maßnahmen umzusetzen.

Die gesetzlichen Grundlagen der vorbereitenden Untersuchungen bildet § 141 BauGB.

Ein zentrales Element der vorbereitenden Untersuchungen ist die Befragung der Eigentümer, Mieter und Pächter, einerseits zur Erhebung des Bestands sowie vorhandener Missstände, andererseits aber auch zur Erforschung der Mitwirkungsbereitschaft und zur Aufnahme von Anregungen für die Erneuerung.

Um die städtebauliche Erneuerung von Anfang an mit den betroffenen Grundstückseigentümern, Bewohnern und Gewerbetreibenden durchführen zu können, sind wir auf Ihre Mitarbeit angewiesen.