Rahmendaten des Gebiets

VU-Gebiet

Das Sanierungsgebiet "Mettingen-West, Brühl, Weil" wurde 2016 in das Programm "Soziale Stadt" aufgenommen. Auf einem Gebiet von 43 Hektar werden so Maßnahmen der Stadt gefördert. Dabei stehen ganze 2,8 Millionen Euro Finanzhilfen zur Verfügung, mit denen Bund und Land die Durchführung der Maßnahmen unterstützen.

Da ein Sanierungsgebiet mit zahlreichen rechtlichen, fördertechnischen und projektbezogenen Belangen verbunden ist, ist hierfür der Beschluss des Gemeinderats nötig. Im Dezember 2016 wurde vom Gemeinderat das Sanierungsgebiet in Mettingen-West, Brühl, Weil zur Behebung der städtebaulichen Missstände beschlossen und anschließend mit öffentlicher Bekanntmachung förmlich festgelegt. Im Beschluss wurden die Ziele der Sanierung im Sanierungsgebiet "Mettingen-West, Brühl, Weil" festgelegt, die dazu dienen, städtebauliche Defizite zu beseitigen, die soziale Infrastruktur anzupassen, neue Ansätze zur bürgerschaftlichen Vernetzung und Identifikation zu erproben und Antworten auf sozialpolitische Fragen der Teilhabe und Integration zu geben.

Betreut wird das Gebiet gemeinsam mit der Stadt von der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH. Das Unternehmen berät die Stadt förderrechtlich, erarbeitet Auszahlungsanträge, steuert die finanzielle Abwicklung, unterstützt bei der Akquirierung von Fördermitteln und leistet Netzwerkarbeit im Rahmen einer fest installierten Lenkungsgruppe.